Ölspur / Einsatzbericht

Zugriffe: 1040

Glücklicherweise nach ungefähr 100 Meter Fahrtstrecke entdeckt...

 

Als der Fahrer des Traktor auf der Kraubathstraße am Abend kurz nach hinten blickte, konnte dieser glücklicherweise rechtzeitig feststellen,
dass sein Traktor offensichtlich Öl auf der Fahrbahn hinterließ. Zum Glück geschah das bereits nach wenigen hundert Metern und erst im
letzten Streckenabschnitt, sodass das Schadensausmaß noch überschaubar war.

Selbst Mitglied bei der FF Kraubath wurden die Kameraden zur Unterstützung gerufen, die kurz nach 21 Uhr am Abend auch mit einer
Mannstärke von 11 Personen, TLF-Kraubath sowie MTFA Kraubath anrückten.

 

Gerade rechtzeitig wurde am Beginn und Ende der ölverschmutzten Fahrbahn eine Absperrung errichtet, unmittelbar danach
fuhren bereits einige PKWs und auch ein Motorradfahrer auf den äußerst rutschigen und glatten Straßenabschnitt zu.

Mittels Ölbindemittel wurde die Straße von der FF Kraubath sachgemäß gereinigt, bevor ungefähr eine Stunde später
die Kraubathstraße im Bereich der "Mühlenhöhe" wieder für den Verkehr uneingeschränkt freigegeben werden konnte.

 

Eingesetzt waren:

- MTFA Kraubath
- TLF Kraubath
- insgesamt 11 Mann

 

 

 

 

Bericht OLM dF. Ewald Ninaus

 

Kraubath in der Weststeiermark